Über mich / Spotter

Michael TostaAircraftspotter sind Fotografen/innen die Flugzeuge auf den verschiedenen Flughäfen in ihren Bemalungen und den unterschiedlichsten Maschinen fotografieren und so ihrem Hobby nachgehen.

Entstanden ist dieses Hobby aus der Historie im 2. Weltkrieg. Dieses Hobby hat einen ernsten Hintergrund. Während des Zweiten Weltkrieges hat das Deutsche Reich auch England angegriffen. Die Engländer hatten, um die Anzahl der Flugzeuge zu ermitteln, Leute aufs Feld geschickt die die anfliegenden Maschinen mit Fernglas betrachteten und die Regs notierten. Diese Ergebnisse wurden der englischen Luftwaffe mitgeteilt und sie hatten umfassende Informationen über die Maschinen des Feindes.

Noch heute sehen wir englische Spotter die nach alter Sitte nur die Regs und Maschinen notieren.Wenige englische Spotter schießen Fotos zur Erinnerung. Heute gibt keiner mehr die Informationen an die Luftwaffe weiter. So ist aus dem damals ernsten Hintergrund ein friedliches Hobby geworden.

Heute treiben sich viele Aircraftspotter mit Leitern und Kameras bewaffnet an fast jedem Flughafen der Welt herum.

Ich fotografiere seit 1986 und seit dem Jahr 2000 auch Digital. Meine Sammlung umfasst 11.000 Dias und zur Zeit 21.000 Digitalbilder. Jedes Jahr kommen ca. 1.000 Bilder hinzu.

Durch mein Hobby komme ich viel in der Welt herum. Bedanken für die besondere Unterstützung meines Hobbys möchte ich mich beim Flughafen Essen – Mülheim und der AGFÖ  die mich immer wieder unterstützen.

Gruß

Michael Tosta